Förderangebote

  1. Gesang:

Hier bietet der Verein ein umfassendes Konzept für unerfahrene bis fortgeschrittene Sänger. Es konnten zwei erfahrene Gesangspädagogen gewonnen werden: Frau Ingeborg Zwitzers mit jahrelanger Bühnenerfahrung und Frau Petra von Laer, die Lehraufträge an der Hochschule in Detmold und Bielefeld hat.

  1. a) Jugendliche ohne bisherige Gesangserfahrung erlernen im Jugendchor Mastholte das mehrstimmige Singen (z.B. Mitwirkung beim Gospeloratorium im April 2011 oder das 44 Werke umfassende Konzertprogramm der USA-Konzertreise 2010 oder Mitwirkung beim Konzert „Die Schöpfung“ 2014) Weiterhin erhalten Sie ersten Gesangsunterricht in kleinen Gruppen bei der Stimmbildnerin.
  2. b) Jugendliche mit Gesangserfahrung werden dann im Einzelunterricht bei der Stimmbildnerin weiter individuell gefördert.

 

  1. Tanz:

Hier können wir auf unsere Tanzpädagogin und Choreographin Stefanie Mahnkezurückgreifen, die schon jahrelang unsere Musicalarbeit begleitet hat. Das Angebot umfasst rhythmische Gymnastik bis zur ausgereiften Choreographie.

 

  1. Regie:

Darstellung, Tanz und Gesang bei den Jugendlichen zu verbinden, ist die Aufgabe der Spielleitung. Diesen sensiblen pädagogischen Bereich erarbeiten die Jugendlichen mit dem erfahrenen Musikpädagogen Paul-Leo Leenen.

 

  1. Instrumentale Bühnenmusik:

Dies ist eine besondere Herausforderung an Instrumentalspieler. Sie verlangt schon eine gute Beherrschung des Instrumentes und eine gewisse Flexibilität und fördert vor allem die virtuose „Spielreife“. Interessierte Instrumentalmusiker werden von Martin Hell nach dem spielerischen Voraussetzungen in diese Aufgabe eingeführt.

 

  1. Bühnengestaltung:

Mit dem Musical „Die Schöne und das Biest“ hat die 24jährige Kunststudentin Verena Pöppelbaum die Verantwortung für die künstlerische  Gestaltung des Bühnenbildes übernommen. In 2014 hat sie eine Examensteilprüfung im Bereich Kunst mit Schwerpunkt Musical- Bühnenmalerei erfolgreich absolviert. Es macht ihr Freude neue Welten auf der Bühne entstehen zu lassen.

Inzwischen werden auch zunehmend eigene Requisiten hergestellt. Zur Unterstützung hat sich ein Team aus einigen Mitgliedern des Vereins gebildet die nach künstlerischer Anleitung mitarbeiten.

 

  1. Bühnenbau / Lichttechnik

Seit Jahren erfreut sich der Verein über eine eigene Bühnenbaugruppe, welche unter der Leitung von Nico Großevollmer sowohl die gewünschte Kulisse erstellt als auch in der Cultura auf- und abbaut. Diese Tätigkeit erfordert handwerkliches Geschick und Präzision. Während der Vorstellungen sind die Mitglieder verantwortlich für die Umstellung des Bühnenbildes bei den Szenenwechseln.

Auch wird seit dem Weihnachtsmusical 2014 von einigen Mitgliedern der Bühnenbaugruppe mit der Lichttechnik die Bühne der Cultura  ausgeleuchtet, das abgesprochene Licht pro Szene programmiert und während der Vorstellungen das Lichtmischpult bedient. Für diesen Bereich ist Patrick Rehkemper mitverantwortlich. Hierzu gehört auch die Anleitung der Personen, die am Verfolger im 3. Rang stehen. Verbunden sind die Personen über Kopfhörer.